Unterschied zwischen Flüssiggas (LPG) und Erdgas (CNG)


Sowohl Flüssiggas (LPG) als auch komprimiertes Erdgas (CNG) können als Kraftstoff für Fahrzeuge genutzt werden. Vergleicht man nun diese beiden Kraftstoffe miteinander, so stellt man fest, dass sie was den Energieverbrauch betrifft in etwa gleichwertig sind. Auch die Treibhausgas-Emissionen liegen im Endeffekt auf dem gleichen Niveau. Autogas hat jedoch z.B. den Vorteil, dass es mit etwa 8 bar bei wesentlich niedrigerem Druck als Erdgas, welches einen Befülldruck von etwa 200 bis 250 bar hat, betrieben wird. Dies bedeutet, dass die Form des Kraftstofftanks freier wählbar ist und somit das Ladevolumen des Kofferraums nicht so stark eingeschränkt wird. Auch hat Autogas den Vorteil, dass es bei gleichem Tankvolumen wie CNG eine größere Reichweite bietet. Jedoch hat CNG den Vorteil, dass der Endverbraucherpreis unter dem für LPG liegt. Aber Fahrzeuge, die auf LPG umgerüstet wurden, amortisieren sich schneller, da die Umrüstung auf CNG wesentlich teurer ist als die auf Autogas. Beiden Kraftstoffen gemein ist, dass man für sie bis zum Jahr 2018 Steuerbegünstigungen erhält.

Reich sind wir zwar an dreißig Millionen Autos, aber arm, bettelarm, an reinem Trinkwasser und gesunder Atemluft.

-Hubert Weinzierl (*1935), dt. Naturschützer-