Mischgerät


In Fahrzeuge, die auch mit Autogas betrieben werden können, ist ein sogenanntes Mischgerät eingebaut. Dieses sitzt zwischen dem Vergaser und dem Luftfiltergehäuse. Das Mischgerät besteht aus einer Aluminiumplatte bzw. einem Aluminiumtrichter, wobei das Aluminium eine Stärke von etwa einem Zentimeter besitzt. Die Gaszufuhr zum Mischgerät ist auf drei verschiedene Arten möglich. Entweder mit Hilfe eines Mischaufsatzes oder mit Hilfe einer Vergasereinführung. Doch auch eine Luftfiltereinführung ist möglich. Das Autogas gelangt vom sogenannten Verdampfer-Druckregler weiter in das Mischgerät. Dort wird es mit Luft vermischt und dann vom Motor weiter angesaugt.

Umweltschutz ist eine Chance und keine Last, die wir tragen müssen.

-Helmut Sihler (*1930), östr. Topmanager-