LPdi-System (Liquid Propane Direct Injection)


LPdi bedeutet Liquid Propane Direct Injection. Es handelt sich hierbei um ein Autogasantriebssystem des Herstellers Vialle. Das LPdi-System ist eine Weiterentwicklung des vorherigen LPi-Systems vom selben Hersteller. Bei dem LPi-System verdampft das Autogas, im Gegensatz zu anderen Antriebssystemen für Autogas, nicht, sondern gelangt flüssig in die sogenannte Ansaugbrücke. Sowohl beim Lpi als auch beim LPdi ist das Autogas also die ganze Zeit über flüssig. Das LPdi-System stellt das jedoch das neuere System dar. Hier ist kein Einbau von Autogas-Injektoren in den Ansaugkrümmer mehr notwendig. Das Autogas gelangt über die Benzineinspritzdüsen in die Zylinder. Beim LPdi ist es möglich, sofort mit dem Autogasantrieb zu starten. Das System bietet mehrere Vorteile. So arbeitet es z.B. völlig wartungsfrei, da es keine Filter benötigt, welche regelmäßig ausgetauscht werden müssten. Weiterhin ist beim LPdi-System eine sehr genaue Dosierung der Kraftstoffmenge möglich. Auch der CO2-Ausstoß ist nochmals geringer als bei anderen Autogassystemen.

Reich sind wir zwar an dreißig Millionen Autos, aber arm, bettelarm, an reinem Trinkwasser und gesunder Atemluft.

-Hubert Weinzierl (*1935), dt. Naturschützer-