So wird das Auto günstig auf Autogas umgerüstet


So wird das Auto günstig auf Autogas umgerüstet

Bis vor ein paar Jahren gab es nur relativ wenige Autofahrer, die sich ernsthaft mit dem Kraftstoff Autogas auseinandergesetzt haben. Doch inzwischen ist die Situation eine vollkommen andere. Zunehmend mehr Kraftfahrer haben nicht nur bemerkt, dass es um die Verfügbarkeit des Kraftstoffs sehr gut bestellt ist. Sie sind sich auch des Kostenvorteils bewusst geworden, den Autogas verspricht.

Dass der Umstieg auf einen Gasantrieb eine Entlastung der Haushaltskasse verspricht, ist kein Mysterium, sondern eine Tatsache. Grund ist die Besteuerung: Gegenüber Benzin und Diesel liegt die Besteuerung deutlich niedriger, sodass beim Tanken längst keine so hohen Kosten entstehen. Unter Berücksichtigung der aktuellen Kraftstoffpreise ergibt sich eine Ersparnis von rund 0,6 Euro je Liter. Besonders Vielfahrer können aufgrund dieses Kostenvorteils eine Menge Geld sparen. Die Umrüstung des Pkws auf Autogas macht sich daher oft schon nach einem Jahr bezahlt. Verallgemeinert gilt, dass sich die Umstellung ab rund 60.000 gefahrenen Kilometern rechnet.

Theoretisch ist man nicht zur Umrüstung angehalten, denn mittlerweile gibt es mehrere Fahrzeugmodelle, die direkt ab Werk mit Autogasantrieb angeboten werden. Allerdings ist die Anzahl dieser Fahrzeuge sehr überschaubar. Die Mehrheit der Kraftfahrer entscheidet sich stattdessen für eine Umrüstung. Zahlreiche Autos, die über einen Ottomotor verfügen, lassen sich vergleichsweise schnell und unkompliziert umrüsten. Hierfür ist mit Kosten zu rechnen, die bei ungefähr 2.000 bis 3.500 Euro liegen.

Wie hoch die Kosten letztlich ausfallen, hängt ganz davon ab, welches Fahrzeug umgerüstet werden soll. Außerdem spielt die Wahl der Werkstatt eine große Rolle: Je weniger Arbeitsstunden entstehen und je günstiger diese abgerechnet werden, desto günstiger ist die Autogasumrüstung am Ende.

In Anbetracht dieser Tatsache sind Interessenten gut damit beraten, die Preise der einzelnen Werkstätten miteinander zu vergleichen. Im Grunde verfährt man ganz ähnlich wie bei der Suche nach einem günstigen Anbieter für Wartungsarbeiten. Das Autoscout24 Werkstattportal ist in solchen Fällen das ideale Hilfsmittel: Autobesitzer können direkt online ermitteln, welche Werkstätten sich in ihrer Nähe befinden und mit welchen Kosten zu rechnen ist.

Die Preise für Autogasumrüstungen lassen sich auf diesem Weg leider noch nicht ermitteln. Dennoch kann der Service eine praktische Hilfe sein, immerhin lässt sich feststellen, welche Werkstätten sich in der Region befinden und wie diese hinsichtlich ihrer Kosten zu bewerten sind. Auf diesem Weg ist es möglich, eine Vorauswahl zu treffen und die einzelnen Werkstätten zu kontaktieren. Teilweise ist es sogar möglich, verbindliche Angebote für den Umbau einzuholen. Verbindliche Angebote haben den Vorteil, dass sie eine maximale Kostensicherheit versprechen.

Allerdings geht es beim Einbau keinesfalls nur um die Kosten. Wichtig ist vor allem die Durchführung der Arbeiten am Fahrzeug. Die Umrüstung sollte auf jeden Fall fachmännisch erfolgen, damit man sich auf sein Autogasfahrzeug auch wirklich verlassen kann. Dementsprechend ist es immer gut, erst einmal in Erfahrung zu bringen, wie viele Autogasumrüstungen eine Werkstatt bereits vorgenommen hat.

Lassen Sie uns alles daransetzen, daß wir der nächsten Generation, den Kindern von heute, eine Welt hinterlassen, die ihnen nicht nur den nötigen Lebensraum bietet, sondern auch die Umwelt, die das Leben erlaubt und lebenswert macht.

-Richard von Weizsäcker-