Einbaumöglichkeiten des Gastanks


Wenn ein Fahrzeug mit Autogas betrieben werden soll, so ist der Einbau eines zusätzlichen Tanks für das Autogas erforderlich. Dieser befindet sich meist im Kofferraum oder in der Reserveradmulde. Bei Nutzfahrzeugen wird er manchmal auch auf dem Dach angebracht. Der Autogastank fasst je nach Größe zwischen 35 und 120 Liter Flüssiggas, welches er bei einem Druck von fünf bis acht bar lagert. Der Tank besteht aus einem zylinderförmigen Behälter aus Stahl, der eine Stärke von etwa 3,5 Millimetern aufweist. Es ist sehr wichtig, dass der Tank druckfest ist. So besitzt der Tank ein Überdruckventil. Damit kann bei zu hohem Druck dieser über einen Entlüftungsschlauch nach draußen geleitet werden und somit reduziert werden. Als weitere Sicherheitsmaßnahme ist in den Tank ein Rohrbruchventil eingebaut. Dieses schließt sich automatisch sobald das Zuleitungsrohr beschädigt wird und verhindert somit, das Gas austreten kann. Der Autogastank hat mehrere Armaturen für verschiedene Zwecke. So zeigt eine etwa den Füllungsgrad des Tanks an.

Umweltschutz ist eine Chance und keine Last, die wir tragen müssen.

-Helmut Sihler (*1930), östr. Topmanager-